Katharina Alber (A) ~ Boogie Piano ~ Portrait

Schon als kleines Mädchen war es mein Traum auf der Bühne zu stehen und einmal meine eigene Veranstaltung präsentieren zu dürfen.Meine Liebe zur Musik entdeckte ich bereits im Alter von 5 Jahren, als ich begonnen habe, an der Musikschule Klavierunterricht zu nehmen.

Als Enkeltochter der Innsbrucker Jazzlegende am Klavier, Artur Rogger, bekam ich schon früh Einblick in die Jazz Szene. Da ich mich für Instrumente sehr begeistere, lernte ich später auch noch Klarinette und Saxophon, um mit meinem Opa gemeinsam Musik zu machen.

Mit 20 Jahren lernte ich den Tiroler Boogie Pianisten Robert Roth kennen und begann bei Ihm Unterricht zu nehmen.

Der Boogie Woogie, vor allem als Tanz bekannt, hatte mich sofort in seinem Bann.

Da nahezu jeder Boogie Pianist sein eigenes Festival organisiert und einmal im Jahr Pianisten aus aller Welt dazu einlädt, beschloss ich 2 Jahre später mein eigenes Festival ins Leben zu Rufen, „Kathis Boogie und Jazz Festival“.

Das Festival sollte ein Treffpunkt für alle Musikliebhaber jeden Alters werden und allen Besuchern fröhliche Stunden bereiten.

Website: www.boogiekathi.com

Ein ausführliches Portrait mit Fotos und Videos gibt es für Premium-Mitglieder im Bayoogie-Club>>

Bayoogie Newsletter bestellen

TRAG DICH EIN UND ERHALTE DIE NEUESTEN PIANO BOOGIE WOOGIE TIPPS & INFOS UNREGELMÄSSIG
IN REGELMÄSSIGEN ABSTÄNDEN. KOSTENFREI.
D A T E N S C H U T Z E R K L Ä R U N G

Next Post

"Buddy Bolden Blues" jetzt lernen

Sa Mrz 6 , 2021
Buddy Bolden war wohl der allererste Jazzmusiker aus New Orleans. Die Geschichten, die über ihn überliefert sind, sind rar und exzentrisch. Es gibt keine Aufnahmen. Aber im Jahr 1923 hat der Pianist Jelly Roll Morton die Titelmelodie der Buddy Bolden Band als „Buddy Bolden Blues“ aufgenommen. Der Pianist Jan Luley […]

Das könnte Dir auch gefallen...