Carl Sonny Leyland ~ USA ~ Portrait

Carl Sonny Leyland wurde an der Südküste Englands, in Southampton, geboren und wuchs auch dort auf. Bereits als Kind hörte er die Platten seines Vaters: Rock`n Roll, Dixieland, Jazz und Country Musik.

Im Alter von 15 Jahren entdeckte er den Boogie Woogie, als er einen Schulfreund spielen hörte. Der Rhythmus und die sich wiederholenden 8 Schläge pro Takt nahmen ihn gefangen und sollten seinen weiteren Lebensweg bestimmen. Er begann sich autodidaktisch alles selbst beizubringen.

Waren es zu Beginn die großen Meister Albert Ammons, Meade Lux Lewis und Pete Johnson, so begann er sich aber auch recht bald mit der Generation an Pianisten zu beschäftigen, die die großen Meister beeinflußten: Little Brother Montgomery, Cow Cow Davenport, Arthur Montana Taylor und viele andere.

1988 bereiste er zum ersten Mal die USA – und in New Orleans blieb er hängen. Die Stadt und ihre Musik gefiel ihm so gut, dass er beschloss, England zu verlassen und ganz nach Amerika zu ziehen. Bald machte er sich in der Club-Szene einen guten Namen und spielte zum Beispiel in der Band von Anson Funderburgh & The Rockets.

 

1997 zog er von New Orleans nach Süd-Kalifornien, wo er noch heute lebt. Sein Repertoire hatte sich in der Zwischenzeit so erweitert, dass er ein eigenes Trio gründete, mit dem auf der Tour ging.

In der Zwischenzeit ist er gern gesehener Gast auf vielen Klavier-, Blues- und Boogie Woogie Festivals weltweit.

Website: https://www.carlsonnyleyland.com/

 


Bayoogie-Newsletter jetzt bestellen. Alles zum Datenschutz>>

Bayoogie Newsletter bestellen

TRAG DICH EIN UND ERHALTE DIE NEUESTEN PIANO BOOGIE WOOGIE TIPPS & INFOS UNREGELMÄSSIG
IN REGELMÄSSIGEN ABSTÄNDEN. KOSTENFREI.
D A T E N S C H U T Z E R K L Ä R U N G

Next Post

Louis Jordan ~ Portrait

Mi Apr 21 , 2021
Louis Jordan wurde am 8. July 1908 in Brinkley, Arkansas, geboren und starb am 4. Februar 1975 in Los Angeles. Er wird auch der Vater des Rhythm and Blues und Großvater des Rock and Roll genannt. Von ihm kamen 54 Songs in die Rhythm and Blues Charts, ein Großteil von […]